Amt Niepars
Gartenstraße 69b
18442 Niepars

Tel.: 038321/661-0
Fax: 038321/661-61
E-Mail: amt-niepars@t-online.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo:  09:00 - 12:00 Uhr
Di: 09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 15:45 Uhr
Fr: 09:00 - 12:00 Uhr

Nachrichten des Amtes Niepars

Teilweise Vollsperrung auf B105 zwischen Kummerow und Stralsund - Baubeginn 26.10.2020

Mitteilung des Straßenbauamtes Stralsund!

Projektinformation
B 105 Deckenerneuerung von Kummerow bis zum Beginn der Ortsumgehung Stralsund

Voraussichtlich am 26.10.2020 beginnen die Arbeiten an der B105. Sie beinhalten die Erneuerung der Fahrbahndecke vom Knotenpunkt Schulstraße in Kummerow bis zum Beginn der Ortsumgehung Stralsund (siehe Anlage).

Die Fahrbahn ist vielfach geflickt und ist aufgrund ihres schlechten Zustandes instandsetzungsbedürftig.

Es wird daher eine neue Deck- und in Teilbereichen eine Binderschicht aufgebracht, sowie Verbesserungen an den Nebenanlagen vorgenommen.
Die Fräsarbeiten erfolgen jeweils unter halbseitiger Verkehrsführung.
Der Asphalt wird unter Vollsperrung eingebaut.
Die Arbeiten erfolgen in zwei Bauabschnitten.
Die Umleitung erfolgt über das vorhandene Bundes-, und Landesstraßennetz (siehe Anlage).

Der Asphalteinbau im 1. Bauabschnitt (vom Knotenpunkt Schulstr. in Kummerow - Mitte Knotenpunkt B 105/ L21 in Martensdorf) erfolgt im Zeitraum vom 02.11.2020 bis zum 13.11.2020 unter Vollsperrung. Die Fertigstellung des 1.Bauabschnittes ist für den 20.11.20 geplant.

Im 2. Bauabschnitt (Mitte Knotenpunkt B 105/ L21 in Martensdorf – Beginn Ortsumgehung Stralsund) erfolgen diese Arbeiten in der Zeit vom 12.04.2021 bis zum 23.04.2021.
Restarbeiten erfolgen bis zum 30.04.2021.

Die Arbeiten können noch durch Witterungseinflüsse beeinflusst werden.
Daher sind die genannten Termine gegebenenfalls von Änderungen betroffen.

Die Kreuzung Schulstraße in Kummerow und die Kreuzung B 105/ L21 in Martensdorf bleiben während der gesamten Baumaßnahme für Anlieger halbseitig befahrbar.

Anliegerverkehr ist mit Einschränkungen möglich.

i.V. Hans-Jürgen Höcker
Straßenbauamt

Zurück

Sondernews
Bitte beachten