Amt Niepars: Kultur & Tourismus

Kultur & Tourismus

Kultur und Tourismus im Amtsbereich Niepars

Das Amt Niepars wurde am 01.07.1991 gegründet. Seit diesem Tage hat sich die Kultur und das Zusammenleben in den Gemeinden durch die Bildung von Vereinen und gewerblichen Betrieben, sowie die Weiterentwicklung das Straßenverkehrsnetzes stetig weiterentwickelt.

Ihren eigenen Charakter erhalten die Gemeinden durch Ihre unterschiedliche Struktur. Es gibt hier alte Gutshäuser, Siedlungen, attraktive Wohngebiete und Gewerbeparks mit umfassenden Einkaufsmöglichkeiten. Das Amtsgebiet, in dem derzeit knapp 10000 Menschen leben, reicht im Norden bis an den Bodden und damit in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Es gibt viele touristische Anziehungspunkte wie die 5 Reiterhöfe in Öbermützkow, Viersdorf, Groß Kordshagen, Wendorf, Steinhagen.Durch die Schaffung von Rad-, Reit- und Wanderwegen gibt es die Möglichkeit zu Ausflügen in die Naturschutzgebiete Krummenhäger See, Borgwallsee und Pütter See sowie in das Landschaftsschutzgebiet Barthe und an der Grabow als Teil der vorpommerschen Boddenküste.