Amt Niepars: Gemeinde Pantelitz

Gemeinde Pantelitz

Die Gemeinde Pantelitz mit ihren Ortsteilen Pantelitz, Pütte, Viersdorf und Zimkendorf
liegt etwa 5 km westlich von der Hansestadt Stralsund entfernt. Die Bundesstraße
B 105 verläuft mitten durch die Gemeinde Pantelitz und gewährleistet so eine gute
Verkehrsanbindung. Auch alle anderen Gemeindestraßen sind in den letzten Jahren
neu ausgebaut worden.
Erstmalig urkundlich erwähnt wurde der Ort Pantelitz im Jahr 1287. Zimkendorf wurde
bereits 1233 erstmals dokumentiert und als Rittergut geführt. Bis
zum Jahr 1619 gehörte es der Familie Braun. Danach wechselte das Gut mehrfach
den Besitzer, u. a. an den Herzog von Pommern, die schwedische Krone, Johann von
Scheven, Heinric von Sodenstern und an die Familie von Pachelbel-Gehag.

Ein Zeugnis der historischen Geschichte ist unter anderem die Pütter Kirche, die
aus dem 13. Jahrhundert stammt und die zu den ältesten unserer Gegend zählt. Im
Inneren der Kirche sind heute noch Spuren aus der Zeit des Franzosenkrieges 1807
erkennbar. Die Kirche beeindruckt nach wie vor durch ihre reiche Innenausstattung,
zum noch vorhandenen Inventar zählt zum Beispiel die Orgel (1829 gebaut von der
Firma Buchholz/Orgelbau in Berlin); das 1866 gekaufte Gestühl; der mittelalterliche Taufstein;
der Altar, auf dem die originale Mensa aus der Bauzeit liegt und eine barocke Pastorentafel. Vor
der Eingangstür befindet sich der Grabstein des Königl. Preuss. Dragonerhauptmanns
Borgislaff, Ulrich von Platen (24.08.1724 – 18.11.1800).Auf dem Friedhof der Kirche
hat unter anderem auch die Lieblingsschwester von Ernst-Moritz Arndt, Charlotte
Dorothea Rassow (1787 – 1855) ihre letzte Ruhestätte gefunden.


Eine weitere Sehenswürdigkeit stellt das ehemalige Pfarrwitwenhaus in Pütte dar, das
um 1786 erbaut wurde. Der Name „Pfarrwitwenhaus“ rührt daher, dass zu damaliger
Zeit die Witwe eines Pfarrers dieses Haus zu beziehen hatte. Heute wirkt der Maler
Rainer Herold in diesem Haus. Außerdem verbrachte der Dichter und Heimathistoriker
Carl Lappe einige Jahre seines Lebens in Pütte. „Durch Jahre voller Streben, durch
Krankheit, durch Verlust, selbst durch ein bedrohtes Leben, durch eine sieche Brust
gewann ich eine Hütte in Pütte“. Am Rande von Pütte befindet sich das Naturschutzgebiet
„Pütter See“ mit einer Rast- und Badestelle.

In Pantelitz gibt es den „Gemeindetreff für Jedermann“, der von Jung und Alt genutzt
werden kann. Unter Anleitung zweier Jugendpfleger werden sowohl die Minis
als auch die Jugendlichen betreut. Für die älteren Mitbürger gibt es regelmäßig ein
Seniorenfrühstück und einen Kaffeenachmittag.
In Pantelitz entsteht am Schlossberg ein neues Wohngebiet mit ca. 70 Wohneinheiten.
Außerdem gibt es im Ort eine Gaststätte, Arztpraxis und einen Kindergarten. Seit
dem Jahr 2000 verbindet ein Fahrradweg die Gemeinde Pantelitz mit der Hansestadt
Stralsund und dem Schulstandort Niepars.
Pferdefreunde haben die Möglichkeit, im „Pferdeparadies“ Viersdorf ihre Freizeit zu
verbringen. In Zimkendorf ist Sitz der Gemeindefeuerwehr. Wie in Pantelitz entsteht auch
hier ein neues Wohngebiet, was nach und nach erschlossen wird. Es gibt die Möglichkeit
per Fahrrad zum Naturschutzgebiet „Borgwallsee“ zu fahren und diesen zu umfahren.

Mehr Informationen
Bildergalerie

Hier geht es zur Homepage der Gemeinde Pantelitz