Amt Niepars: Amtsverwaltung

Amtsverwaltung

Das Amt Niepars befindet sich im Nordosten des Landkreises Nordvorpommern in Mecklenburg-Vorpommern , dem nördlichsten Landkreis des Festlandes im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern (noch nördlicher liegt  der Landkreis Rügen). Die 10 Gemeinden Niepars, Pantelitz, Kummerow, Groß Kordshagen, Lüssow, Neu Bartelshagen und Jakobsdorf haben sich im Jahre 1991 (01. Juli) zu einem Amt zur Erledigung ihrer Verwaltungsaufgaben- und geschäfte zusammengeschlossen.

Die Gemeinde Steinhagen ist am 01.04.1992 dem Amt beigetreten, sowie die Gemeinde Wendorf am 01.08.1992. Zarrendorf gehört seit dem 01. Januar 2004 zum Amt. Der Sitz der Verwaltung ist in der Gemeinde Niepars. Die Amtsvorsteherin, ein Organ des Amtes Niepars, ist derzeit Frau Iris Basinski (Bürgermeisterin der Gemeinde Jakobsdorf), Stellvertreter ist Herr Dietmar Eifler (Bürgermeister der Gemeinde Steinhagen). Das Amtsgebiet erstreckt sich auf 185,69 km², in dem knapp 10.000 Menschen leben. Der Norden grenzt an das Amt Altenpleen. Im Westen grenzt das Amtsgebiet an die Ämter Franzburg-Richtenberg und Barth. Südlich des Amtsbereiches befindet sich das Amt Miltzow. Östlich des Amtes Niepars liegt die Hansestadt Stralsund. Wirtschaftlich spielen die Gewerbegebiete Am Langendorfer Berg (Gemeinde Lüssow), sowie in Groß Lüdershagen (Gemeinde Wendorf), welche zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten bieten, eine große Rolle. Aber auch Kleinbetriebe sind in den Gemeinden vertreten. Hierfür besonders erwähnenswert ist das “Handwerkerdorf Niepars”, welches mit unterschiedlichen Gewerben, wie zum Beispiel Tischlerei, Schlosserei und Zimmerei präsent ist. Durch das Amtsgebiet führen die Bundesstraßen 194, 105, 96. Im Bereich des Amtes Niepars befinden sich aber auch größere Seen (Borgwallsee, Pütter See).

Groß Kordshagen

Bürgermeister: Jörg Zimmermann

Ortsteile:

- Groß Kordshagen

- Flemendorf

Fläche: 16,09 km²

Einwohner: 364

Bevölkerungsdichte: 23 Einwohner je km²

Amtsblatt Mai 2010

Das neue Amtsblatt ist erschienen. Auf unserer Startseite unter “Amtsverwaltung” können Sie es lesen und auf Wunsch herunterladen.